Prof. Dr. Dr. Karl Kiem

Die Wallfahrtskirche in Neviges

Die Wallfahrtskirche in Neviges gehört heute zu den international wichtigsten Sakralbauten nach 1950. Eine Einordnung des Mariendomes in die Architekturgeschichte von Prof. Karl Kiem.

 

 

Vielschichtiger Betonfelsen: Die Wallfahrtskirche in Velbert Neviges

1) Wallfahrtskirche Maria Königin des Friedens (W), Velbert-Neviges 1963-73

Die Wallfahrtskirche wird als eine der bedeutendsten Raumschöpfungen der Architekturgeschichte des 20. Jahrhunderts diskutiert. (1) Das Gebäude erinnerte die Architekturkritik an die ungebauten Phantasien der Expressionisten um 1920 und als Höhepunkt im Werk des Architekten Gottfried Böhm. (2) Mit solchen Attributen hat die Wallfahrtskirche in Neviges maßgeblich zu dessen internationalen Ruhm beigetragen. Aber wie konnte es dazu kommen, dass ein junger deutscher Architekt mitten in der westdeutschen Provinz ein Stück Weltarchitektur geschaffen hat? Wie ist das Gebäude geplant und gebaut worden? Welche Symbolik ist in seinen Bauformen enthalten? Diesen Fragen ist bisher noch nicht zusammenhängend nachgegangen worden. (3) (Abb. 1)

© 2009 Karl Kiem